Responsive Menu

C. Varonier und Söhne

Geschäftsführung

Andy Varonier

Produkte

AOC Weine

Standort

Varen

Man könnte die Möglichkeit nutzen und eine lange, ausführliche Geschichte über die Weinkellerei C. Varonier & Söhne erzählen. Diese wurde von Cäsar Varonier Sen. im Jahr 1969 in Varen gegründet und ist seit nunmehr über fünfzig Jahren Teil der Historie Varens.

Doch wir wollen den Fokus in diesem Artikel nicht auf die Weinkellerei und der Produktion der Weine legen. Nein. Wir lassen Andy sprechen. Das Gesicht, die Persönlichkeit, die Gegenwart der Firma. Andy ist kein Unbekannter: Andy Varonier, der TV-Star, der Moderator, der Traum so manch einer Schwiegermutter, der ehemalige Fussball-Internationale, der Enkel des Firmengründers und nicht zuletzt: der heutige Geschäftsführer der Kellerei in 3. Generation.

Andy, der Tausendsassa, schafft den Spagat zwischen all diesen Jobs und dem wohl wichtigsten Aufgabengebiet in seinem Leben: seine Familie. Andy schafft es immer wieder, Zeit zu Hause zu verbringen und diese Momente in vollen Zügen zu geniessen. So sammelt er wiederum die Energie, um die täglichen Herausforderungen in sämtlichen Lebensaspekten zu meistern.

In jungen Jahren war es der Fussball, der es ihm antat. Und in dem er es bis in die U-Nati als gross gewachsener Torhüter geschafft hat. Später bereiste er unzählige Länder, studierte – unteranderem in Dänemark – so beherrscht er heute 6 (oder waren’s nun doch deren 7?) Sprachen fliessend. Doch Andy spricht nicht nur Sprachen, er ist ein Menschenfänger und liebt die Geselligkeit und das zusammensitzen, gute Gespräche, das einfache sein. Bevor er in die Familiendynastie einstieg, verdiente er seine Sporen bei Mazda ab. Dabei hielt er eine Position inne, die ihn rund um die Welt brachte. «Es war immer etwas los», besinnt Andy sich über die damalige Zeit. Und doch zog es ihn zurück ins Wallis. Nach Varen. In die Heimat. 

Auch heute ist noch einiges los bei Andy. Kein Tag gleicht dem anderen. Er sucht die Abwechslung, weiss was er will und ist offen für Neues. Und brauchen die Batterien dann wieder einmal einen Ladevorgang, weiss er, wo er die Ladestation findet. Zu Hause.