Responsive Menu

Johanneli Fi

Winzer

Rainer Zimmermann

Produkte

AOC Weine

Standort

Visp / Visperterminen

Geschichte

Die Geschichte von Johanneli Fi basiert auf einer alten Walliser Sage, welche ein unerwartetes Ende gefunden hat: Z’ Johanneli soll im 17. Jahrhundert die erste Wirtin auf dem Brigerberg gewesen sein. Nach Ladenschluss goss sie heimlich das Weinfass mit Wasser auf um ihren Gewinn zu steigern. Als eines Abends ein Gast Johanneli auf frischer Tat ertappte, wurde sie aus dem Dorf vertrieben. Darauf wurde sie nie mehr von jemandem gesehen. Damals hiess es, sie müsse ewig als verlorene Seele in den Gletscherwassern bleiben um ihre schwere Sünde zu büssen. Aber seit dem die Gletscher schmelzen soll z’Johanneli wieder frei gekommen sein. Wohl deshalb gibt es wieder ihren Wein am Treichweg am Fuss des Visperberges.

 

Die Weinkellerei

Die Grundpfeiler von Johanneli Fi sind die Familientradition im Rebbau und die aussergewöhnliche Lage im höchsten Weinberg Europas, um naturvolle Walliser Weine zu vinifizieren. Rainer produziert mit seinem Team in Handarbeit die altbekannten Walliser Weine. Sie verbinden diese mit der Seele alter Walliser Sagen. Die Walliser Natur mit ihren gewaltigen Bergen, den überwältigenden Gletschern, dem klaren Wasser und den schaurigen Sagen, die dem innewohnen, dienen ihnen heute als Inspiration. All das und vielleicht noch mehr, machen den Wein der Johanneli Fi Chälleri zu etwas ganz Besonderem.

 

Der Weinbau

Die Weine von Johanneli Fi werden in Visperterminen, dem höchsten Weinberg Europas angebaut. Der Weinbau in Visperterminen kann auf eine lange Tradition zurückblicken.

 

Umgeben von den höchsten Schweizer Bergen gedeiht in Visperterminen der Wein bis auf 1150 m ü. M. Sehr spärliche Niederschläge, eine maximale Sonnenbestrahlung und grosse Unterschiede zwischen Tages- und Nachttemperaturen sind die Charasteristiken des heimischen Klimas und von der Natur gegebene Garanten für sagenhaft gute Weine.

 

Weinkellerei in Visp

Ein Weinkeller ausschliesslich in einem Fels – einzigartig und interessant. Ganz passend zu den Sagen von Johanneli Fi kann man in der Weinkellerei in den Felsen von Visp in Gedanken verschwinden.

Das ganze kommt nicht ganz ohne, in dem Felsen herrschen nämlich konstante Temperaturen und eine immerwährend gleichbleibende Luftfeuchtigkeit.

Dies sind vorbildliche Anforderungen für die Produktion von edlen und charaktervollen Weinen. Der Ausbau geschieht teils im Barrique und teils im Stahlfass. Eine besonders eingerichtete Mikrooxigenationsanlage gewährt den Weinen eine regulierte Sauerstoffzufuhr. Dies bindet Farbstoffe an die Tannine, belebt die Aromastoffe und unterbindet Böckseraromen innerhalb Weissweinen.

 

Der Winzer

Rainer ist es sich gewohnt, wenn auch nicht immer mit Freude, an den freien Tagen in den Reben mitzuhelfen. Schon als Kind war das so üblich, dass man am Weinberg mithilft. Dass dies einmal zur Leidenschaft wird, hätte er sich seinerzeit nie vorgestellt. Erst ein Studium in Wädenswil gab ihm den Mut, die Sache mit der Vinifikation selber in die Hand zu nehmen. Heute produziert er jährlich rund 30’000 Flaschen. Vor 10 Jahren hat Johanneli Fi als Erste im höchsten Weinberg von Europa einen vielversprechenden Merlot angepflanzt. Heute behauptet Rainer mit vollem Stolz, dass der Walliser Merlot dem aus dem Tessin in nichts mehr nachsteht.

Du willst mehr über die Kellerei erfahren? Hier gehts zur Webseite von Johanneli Fi